Tennis, Badminton und Squash reduzieren Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Englische Studie bringt interessante Ergebnisse!

Laut einer kürzlich durchgeführten englischen Studie an rund 80.000 Personen ist es nicht wie allgemein angenommen der Laufsport der das Risiko für Herz- und andere lebensbedrohende Krankheiten reduziert, sondern Ballsportarten wie Tennis, Badminton und Squash.

Die Studie, durchgeführt von Wissenschaftlern rund um Dr. Pekka Oja, UKK Institute for Health Promotion Research, zeigte eine höhere Reduzierung des Sterberisikos bei kardiovaskulären Krankheiten durch Ballsportarten mit Schläger im Vergleich zu Radfahren, Schwimmen, Joggen und Fußball. Weitere Bonuspunkte bringen die Ballsportarten mit Schläger als Ganzkörperworkout durch das Trainieren der Augen-Hand-Koordination sowie sämtlicher grob- und feinmotorischer Fähigkeiten.

Details zur Studie können hier nachgelesen werden: 

- Zusammenfassung und Schlussfolgerungen zur Studie: "Association of specific types of sports and exercise with all-cause and cardiovascular-disease mortality: a cohort study of 80.306 British adults."

- Die Studie in Volltext auf Englisch