Magnus Walch

Bildquelle: Magnus Walch

Gestärkt auf die Rennpiste

Day in the Life - Magnus Walch

Neben Training am Schnee, Konditionstraining, Mentaltraining und dem Materialbereich gehören auch Ernährung und Regeneration für einen Skirennläufer wie mich zu den übergeordneten Aufgabenbereichen. Um erfolgreich zu sein, gilt es all diese Bereiche bestmöglich zu optimieren, um am Wettkampftag bereit zu sein. Und dabei ist es wichtig, Partner zu haben, die einen hierbei unterstützen. PANACEO ist einer davon.


Wie sieht eigentlich ein Wettkampftag eines Skirennläufers aus und wie unterstützt mich PANACEO dabei?


Ein Renntag beginnt früh. Dass die „3“ vor dem Doppelpunkt des digitalen Weckers steht, kommt zwar nur in Ausnahmefällen bei Gletschertrainings im Sommer vor, dieser klingelt am Renntag aber trotzdem sicher vor 6 Uhr. Ein 45-minütiges Warm-up für Rumpf und Unterkörper gehört für mich persönlich zur Routine bevor es zum Frühstück geht. Haferbrei mit Früchten, Nüssen und Samen und manchmal ein Honigbrot oder ein Ei stehen bei mir anschließend am Tisch. Und dann mische ich mir auch noch einen PANACEO Sport Pro Support Drink. Ok zugegeben, der löst nicht unbedingt eine Geschmacksexplosion aus, bei hoher körperlicher Belastung ist er aber unverzichtbar für mich und meine Gesundheit.


Zurück im Zimmer ziehe ich mich an und packe meinen Rucksack. Neben Skischuhen, Helm, Protektoren und Handschuhen gehören eine Trinkflasche mit Wasser und eine mit dem PANACEO Energy ISO² Drink wie auch an Trainingstagen zur Grundausstattung. Unsere Einheiten und Tage dauern oft lange und ich bin sehr froh über den Kohlenhydrat- und Mineralstoffsupport durch das ISO² Pulver.

Los geht’s vom Hotel ins Skigebiet. Nach dem On-Snow-Warm-up haben wir einen 45-minütigen Timeslot für die Besichtigung des ersten Laufs. Manche Läufer haben das in zehn Minuten erledigt, ich nütze meist die ganze Zeit aus, um mir alle Tore, Wellen, Übergänge, Rhythmuswechsel und die unterschiedlichen Schneebedingungen einzuprägen. Mit meinem Servicemann besprechen wir uns danach kurz, ob das Material, das wir vorbereitet haben so passt, oder ob wir noch etwas adaptieren müssen.


Vor dem Start hat jeder Athlet seinen eigenen Ablauf. Ich brauche ein kurzes, intensives Warm-up um richtig heiß zu sein auf das Rennen. Mit der Konzentrationsphase beginne ich bewusst spät, da ich aus Erfahrung weiß, dass ich dann am besten performen kann. Rein in die Ski, vor an den Start und dann gibt’s nur eines: Vollgas.


Idealerweise verlässt man den Zielraum mit einem selbstbewussten Lächeln und nützt die Zeit bis zur Besichtigung des zweiten Laufes, um eine Kleinigkeit zu essen. Eine Suppe, eine kleine Portion Nudeln, ein paar Früchte. Was für mich zwischen den Durchgängen auch zur Routine geworden ist, ist der PANACEO Energy BOOST³. Mit etwas Wasser schnell gemischt sorgt er dafür, Müdigkeit und Konzentrationsschwäche vorzubeugen. Und außerdem ist der Kokosnussgeschmack einfach genial.

Nach dem zweiten Durchgang darf man im Idealfall zum Interview und zur Siegerehrung :) Und dann beginnt die Regenerations- und Vorbereitungsarbeit für den nächsten Tag: ein verspätetes Mittagessen, Powernap, Ergometer, Blackroll, Mobilisieren und Aktivieren, Physiotherapie, Videoanalyse, Besprechung mit dem Servicemann und Abendessen.


Wir Skirennläufer verbringen während eines Jahres fast die Hälfte unserer Tage weg von zu Hause auf Trainingscamps und bei Wettkämpfen. In den Hotels dieser Welt wird nicht immer allergrößten Wert auf sportlergerechte Ernährung gelegt. Wenn am Abendmenü Schweinsbraten und Wiener Schnitzel stehen, geht vielen Menschen das Herz auf. Ich hingegen formuliere im Kopf schon die Frage nach einer möglichen Alternative, die ich versuche möglichst charmant unserer Kellnerin zu stellen. Meist gibt es eine gute vegetarische Alternative, genügend Aminosäuren kann ich damit aber oft nicht aufnehmen. Da kommen die PANACEO Energy AMINO⁸ Kapseln ins Spiel. Sie versorgen nicht nur meinen Körper mit den wichtigen Bausteinen, sondern wirken auch äußerst stressmindernd, weil ich mir nicht den Kopf zerbrechen muss, ob ich unterwegs auch alle Nährstoffe bekomme, die mein Körper benötigt ;) Apropos Nährstoffe: Was auch immer in meiner Reisetasche Platz findet sind die PANACEO Green Health Kapseln Curcuma, Immun-Aktiv Plus, B-Vitamine und Magnesium & Calcium.

 

Wenn man nach dem Abendessen und der Teambesprechung zurück ins Zimmer kommt, freut man sich meist schon sehr aufs Bett. Kurz den Tag Revue passieren lassen, ein paar Seiten eines guten Buchs und dann ist so ein Renntag schon wieder vorbei. Und den nächsten kann ich meist gar nicht erwarten :).

 

Magnus auf Instagram