Matthias Flade

Bildquelle: www.laufszenesachsen.de

Gesamtsieger beim Sachsentrails - Matthias Flade

Die 4. Auflage des Sachsentrails zog die Crossläufer in großer Zahl aus ganz Deutschland in den Sportpark Rabenberg im Erzgebirge.

Wo sonst die Biker auf den Trails herabsausen, hatten die Läufer für einen Tag ihren Spaß. Bereits vor zwei Jahren konnte ich den Quartertrail über 19km und 459 Höhenmeter gewinnen. Auch heute setzte ich mich über diese Distanz mit zwei Mitstreitern an die Spitze des Feldes. Die ersten 4 Kilometer, bei denen es teils steil bergab 300 Höhenmeter ging, entscheiden nicht unbedingt darüber, wer am Ende im Ziel ganz vorne ist. So wurde ich von 2 Konkurrenten überholt und auch bis zu 200 Meter abgehängt, aber als die Flach- und schließlich Bergauf-Passagen begannen, hatte ich schnell die Lücke geschlossen. Stück um Stück konnte ich mich absetzen und mein hohes Tempo durchziehen.

So finishte ich nach 1:23:16 oben am Rabenberg-Center als souveräner Gesamtsieger, nicht nur 3,5 Minuten schneller als vor 2 Jahren, sondern auch noch in neuer Streckenrekordzeit. Meine derzeit blendende Form und Verfassung erlauben mir bei kurzer Regeneration unglaubliche Spitzenleistungen in meiner Spezialdisziplin Trail und Berglauf.