Michael Kurz

Bildquelle: Michael Kurz Privat

E-Bike WM - Michael Kurz

Zwei Gailtaler unter Strom bei der Weltmeisterschaft!

E-Bike? Kein Thema für Radsportler?! 

 

Oft kommt es dann aber schneller, als man denkt und schon standen am 29.September zwei Radsport-Größen aus dem Gail-, bzw. Lesachtal am Start der ersten offenen E-Bike Weltmeisterschaft in Sillian.

 

Christof Hochenwarter vom Team RC Fitstore24 / ÖAMTC Hermagor war Mitfavorit im Profi-Rennen und musste sich schlussendlich nur dem starken Mountainbike-Profi und Deutschem Meister, Jochen Käß (Team Centurion Vaude) geschlagen geben und holte sich mit einer bravourösen Leistung die WM-Silbermedaille!

Für Behindertensportler Michael Kurz (DSG Lesachtal / Sport AUER) war es vor allem ein Test und Selbstversuch mit dem E-Bike-Sport ,Bekanntschaft zu machen. Sensationell holte sich der Allrounder dann den Weltmeistertitel in der offenen Kategorie. 

 

Michi Kurz: "Ein E-Bike ist definitiv kein Moped, das von alleine fährt! Mit maximaler Tretunterstützung von 250 Watt Motorleistung geht es aber überraschend schnell (für Top-Sportler mit gut 20 km/h und mehr) den Berg hinauf. 

 

Sofern man Vorurteile gegenüber diesem "Motor-Sport" abbaut, sind sodann auch für "Jedermänner" Rad-Erlebnisse möglich, die sonst nicht denkbar wären."

 

Fazit: Das E-Bike hat sich eine Chance verdient!